Turnhalle in der Trimbergschule seit Ostern 2017 gesperrt und nichts passiert

veröffentlicht von turnmausi

  12.10.2017 15:45 | Am Luitpoldhain 59, Bamberg | Status: Erledigt

Seien Sie der erste der die Meldung unterstützt.

Datei2012.10.172012203520221

Seit Ostern 2017 ist die Halle für Ballsportarten wegen Renovierungsarbeiten gesperrt und seit 25.9. im Innenraum komplett eingerüstet. Seit diesem Zeitpunkt ist in der Halle kein Sportunterricht mehr möglich. Gearbeitet wurde lediglich an zwei Tagen, an denen die Decke abgenommen wurde. Können die Verantwortlichen hier die Arbeiten nicht richtig koordinieren oder wollen sie nicht? Was kostet eigentlich das Gerüst pro Tag?


3 Kommentar(e)

  1. Liebe Turnmausi,

    wir können Ihren Ärger nachvollziehen. Unsere Lokalredaktion wird die Sache selbstverständlich weiter verfolgen und dran bleiben, sollte sich in nächster Zeit weiterhin nichts tun. Wir halten Sie gerne auf dem Laufenden! Bei öffentlichen Ausschreibungen ist es so geregelt, dass immer das günstigste Angebot den Zuschlag erhält.

    Liebe Grüße!

    Antworten
  2. Liebe Turnmausi,

    unsere Lokalredaktion in Bamberg hat sich in der Dienstagsausgabe mit der Sanierung der Turnhalle auseinandergesetzt. Darin kritisiert auch Schulleiter Bernhard Ziegler, dass lange nichts passiert sei. Laut Werner Kühhorn, Leiter des städtischen Immobilienmanagements, weise die Decke sicherheitstechnische Mängel auf. Derzeit warte man auf das Ergebnis eines bauphysikaischen Gutachtens. Dann erst könnten weitere Schritte geplant werden. Schulleiter Ziegler verhandelt zur Zeit mit dem Sportamt der Stadt, um eine Lösung zu finden. Nutzbar sei die Turnhalle wohl aber nicht vor Ende November.

    Den ganzen Artikel (für inFrankenPLUS-Abonnenten kostenlos) gibt es hier:

    https://www.infranken.de/regional/bamberg/mammutaufgabe-schulsanierung-auch-an-der-trimbergschule-in-bamberg-zu-spueren;art212,2964160

    Antworten
    • Ja, ja Ende November, wer’s glaubt wird selig.
      Vier Wochen vor Ostern war die Halle für Ballspiele gesperrt, die Problematik bekannt, lt. Handwerkern gab es erst im September eine Ausschreibung , wer schläft da?
      Den Auftrag hat jetzt die billigste Fa bekommen, die nacheinander alle Schulen mit einer neuen Beleuchtung ausstattet, in der Wunderburgschule soll das mit den LEDs nicht wirklich funktionieren, ist die billigste Fa immer die günstigste? Dafür steht jetzt seit 5 Wochen ein Gerüst in der Trimbergschule, welches bezahlt werden muss.
      Irendwie wirkt das alles sehr lasch von der Handhabung , immerhin ist Sport Pflichtfach .

      Antworten

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *