Baum auf dem Weg nach Wildensorg

veröffentlicht von dseewiford-com

  31.01.2018 09:15 | Wildensorg | Status: in Bearbeitung

Seien Sie der erste der die Meldung unterstützt.


Liebes Bürgerportal, ich würde gerne folgenden Wunsch äußern: Auf dem Weg von Gaustadt, hoch am Wald vorbei, nach Wildensorg über die Felder (an der Schäfchenwiese und den Kirschbäumen vorbei) gibt es einen riesigen Laubbaum mit Bank darunter (Bild angehängt), der als "Naturdenkmal" gekennzeichnet ist. Leider steht dort aber nicht, was es für ein Baum ist (ich vermute, bin aber ein Stadtkind und habe eigentlich keine Ahnung, dass es sich um eine Sommerlinde handelt) und wie alt der Baum ist (aufgrund des Umfangs, denke ich, der Baum ist mindestens 80 Jahre alt). Ich fände es schön, wenn jemand, der sich auskennt, zusätzlich zu dem Schild "Naturdenkmal" ein Schild an dem Baum anbringen würde, auf dem steht, erstens, um was für einen Baum es sich handelt, und zweitens, aus welchem Jahr der Baum stammt (eine "circa-Angabe" reicht ja schon). Vielleicht auch -- sofern es die gibt -- zusätzliche Informationen, z.B. "älteste Linde Bambergs", "hat drei große Waldbrände (19xx, 19xx, 19xx) überstanden" oder ähnliches. Ich könnte mir vorstellen, dass das auch andere Spaziergänger interessieren würde. Über eine Antwort würde ich mich freuen. Schönen Gruß und ein gutes neues Jahr, Dana Seewi


1 Kommentar(e)

  1. Hallo,
    wir haben Antwort von der Stadt bekommen:

    die Naturschutzbehörde teilte mit, dass es sich bei diesem Baum am Alten Rothof um eine Linde (Sommerlinde) handelt. Diese Sommerlinde ist als Naturdenkmal ausgewiesen.
    Im Stadtgebiet gibt es 9 Naturdenkmäler, die auf der Seite des Umweltamtes abrufbar sind:
    http://www.stadt.bamberg.de/index.phtml?La=1&sNavID=1829.203&mNavID=1829.312&object=tx,1829.4645.1&kat=&kuo=2&sub=0

    Nähere Informationen zu Alter und Geschichte der Naturdenkmale liegen uns nicht vor. Aufgrund knapper Mittel und der Erfahrung mit Vandalismus (Stadtökologischer Lehrpfad) sieht die Naturschutzbehörde davon ab, im Freien weitere Infotafeln zu Natur und Landschaft zu installieren.

    Stattdessen können Naturschutzinformationen über das Internet abgerufen werden, die kostengünstiger und leichter aktualisierbar sind:
    http://www.stadt.bamberg.de/index.phtml?mNavID=1829.312&sNavID=1829.203&La=1

    Antworten

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.