Tretboot-Wrack Erbainsel

veröffentlicht von peter-gicklhorn

  06.04.2018 21:32 | An der Spinnerei 24, 96049 Bamberg, Deutschland | Status: in Bearbeitung

Seien Sie der erste der die Meldung unterstützt.


Fährt man über die Erbabrücke oder macht eine Schiffsrundfahrt, erblickt man in Fahrtrichtung Erbainsel rechts seit 1,5 Jahren ein fast schon gesunkenes weißes Tretbootwrack mit blauem Rumpf, das am Ufer befestigt ist. Dies stört den Anblick jedes Weltkulturerbe- Besuchers, der sowohl das ehemalige Landesgartenschaugelände besuchen möchte oder der eine Hafenrundfahrt vom Kranen aus gebucht hat. Ein ausrangiertes Fahrzeug auf öffentlicher Verkehrsfläche wird abgeschleppt, dem Halter die Kosten in Rechnung gestellt. Hier gammelt ein Boot vor sich hin, versaut das Stadtbild und „parkt“ noch unzulässigerweise im Kanal.


2 Kommentar(e)

  1. Hallo,
    die Stadt Bamberg hat geantwortet:

    „Vielen Dank für Ihre Meldung. Die Wasserschutzpolizei prüfte Ihre Anfrage. Aus schifffahrts- und wasserrechtlicher Sicht ist das festgemachte Tretboot nicht zu beanstanden: das Befahren der Regnitz mit kleinen Fahrzeugen ohne eigene Triebkraft sowie die Benutzung der Ufer ohne rechtswidrige Benutzung fremder Grundstücke unterliegt dem Gemeingebrauch (Art. 18 Abs. 1 BayWG, § 25 WHG).
    Das Boot wird vom Grundstückseigentümer zur Reinhaltung seines Gebäudes zum Fluss hin genutzt.
    Es läuft derzeit ein wasserrechtliches Verfahren für die Genehmigung des Stegs, an dem das Tretboot festgemacht ist, da es sich um eine Anlage im Sinne der Wassergesetze handelt.“

    Antworten
  2. Hallo,
    vielen herzlichen Dank für die Info. Wir melden uns, sobald wir Rückmeldung von der Stadt bekommen haben. Schönes Frühlings-Wochenende!

    Antworten

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.